Schlagwort-Archive: Wissenswertes

Ist es okay, wenn ich meinem Kind gebrauchte Schuhe kaufe?

VORAB: Zu dieser Frage gibt es viele Meinungen. Dies hier ist unsere.
Entscheiden muss natürlich jeder selbst.
Wir geben aber einige Hinweise:

Unter allen Kleidungsteilen, geben Eltern sicherlich für Schuhe mit am meisten Geld aus. Und wer bereits Kinder hat, der wird uns das bestätigen können.

Gute Kinderschuhe können, wenn Du sie neu kaufst, 30-60€ oder mehr kosten.

Du brauchst Hausschuhe für den Kindergarten, Sandalen für den Sommer, Gummistiefel für den Regenspaziergang, gefütterte Winterstiefel und vielleicht auch noch ein cooles Paar Turnschuhe. Ein Paar von jeder Sorte für den täglichen Gebrauch, mindestens ein zweites Paar für die Kita, für die Oma, zur Abwechslung oder als Reserve.

Hinzu kommt, dass Kinder ihre Schuhe nicht sehr lange tragen; anfangs nur einige Wochen, später etwas länger. Dann heißt es, alles wieder neu kaufen!

Du siehst also, dass Kinderschuhe ein riesiges Potenzial haben, Deinen Geldbeutel in Windeseile leer zu fegen. Irgendwann kommt daher ganz automatisch die Frage auf: „Ist es denn okay, wenn ich meinem Kind auch gebrauchte Schuhe kaufe?“

Nun, alle guten Gründe, die generell für Second-Hand sprechen, gelten dabei natürlich auch hier: Umwelt- und Ressourcenschonung, gesünder weil schadstoffärmer usw. Aber allen voran greift dabei besonders der ökonomische Gesichtspunkt: gebrauchte Schuhe sind oft wesentlich preiswerter!

Wir alle sind uns einig, dass Hosen, Shirts, Pullover und Jacken Second-Hand zu kaufen eine völlig legitime und sogar empfehlenswerte Sache ist.

Bei Kinderschuhen scheint das jedoch etwas anders zu sein. Hier sagen die einen „Experten“ JA, während die anderen „Experten“ NEIN sagen. Die Meinungen schwanken von „Niemals, auf keinen Fall. Damit schadest Du Deinem Kind!“ bis zu „Gar kein Problem, Du musst Dir gar keine Sorgen machen!“.

Keine leichte Ausgangslage für Eltern, die bei ihrem Kind natürlich immer alles richtigmachen wollen.

Ein Hauptargument für neue Schuhe lautet: „Ist der gebrauchte Schuh bereits anders eingelaufen/abgelaufen, dann kann der Kinderfuß Schaden in der Entwicklung nehmen“.

Hierzu nun ein paar Zahlen:
ein Kleinkind trägt ein Paar Straßenschuhe anfangs vielleicht 3 Monate. In der gleichen Größe hat es noch 2 andere Paar, einfach weil ein bisschen Abwechslungsreichtum bei der Schuhauswahl Spaß macht und für den Kinderfuß hilfreich und gesund ist. Pro Tag trägt es die Schuhe vielleicht 2-4 Stunden. Und nicht die ganze Zeit davon läuft Dein Kind auch tatsächlich damit herum.

Das bedeutet, dass ein Kleinkinderschuh – mit einem Neupreis von 30-60€ oder mehr – durchschnittlich 4 Wochen lang für höchstens 2-4 Stunden pro Tag getragen wird.

Und jetzt mal ehrlich: Welcher 12 kg leichter Zwerg „latscht“ innerhalb von vielleicht 20-60 Stunden (danach ist nämlich schon die nächste Größe fällig) ein Paar Lederschuhe platt?

Mit wachsendem Alter, steigt natürlich auch die Tragedauer, doch bleibt das Konzept das gleiche. Denn während wir Erwachsene unsere Schuhe häufig für Jahre tragen, ist das bei kleinen Kindern einfach nicht der Fall.

Ein weiteres Argument für neue Schuhe ist die Hygiene. Aber auch hier können wir Entwarnung geben: Schließlich entwickeln kleine Kinder nur sehr selten „Schweißfüße“ oder haben Fußpilz. Und die kurze Tragedauer tut auch hier ihr übriges.

TIPP: Sicherheitshalber kannst Du aber natürlich gebrauchte Schuhe immer auch erst einmal desinfizieren.

WICHTIG: Natürlich sollten die gebrauchten Schuhe auch tatsächlich in einem guten Zustand sein; nicht verformt, stark abgerieben oder anderweitig beschädigt! Die hier vorgebrachten Argumente gelten eben nur für tatsächlich wenig getragenes, gut erhaltenes Schuhwerk!

TIPP: Kinderschuhe sollten vorn biegsam und weich genug sein, um ein gutes Abrollen zu ermöglichen. Hinten müssen sie der Ferse unbedingt genug Halt bieten. Kurzzeitig gebrauchte, eingelaufene Kinderschuhe sind oft weicher und haben daher oft eben genau diese Eigenschaften.

FAZIT: Die Vorteile von gut erhaltenen, gebrauchten Kinderschuhen liegen auf der Hand. Es gibt kein wirklich stichhaltiges Argument dagegen! Eltern brauchen kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie für Ihre Kinder Second-Hand-Schuhe kaufen oder die der größeren Geschwister weiterreichen! Behauptungen, nach denen ein Kind die Fußform oder gar den Gang des Vorbesitzers annehmen könnte, gehören aus unserer Erfahrung ins Reich der Märchen.

Unsere Meinung aus Erfahrung:
Kinderschuhe Second-Hand kaufen? Selbstverständlich JA!

Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Schuhe

Es ist einer der Höhepunkte des Elternseins: die ersten unsicheren, doch selbstständigen Schritte des eigenen Nachwuchses! Ein besonderes Erlebnis, das kein Elternteil verpassen möchte.

Von da an geht dann alles ganz schnell: krabbelten sie eben noch über den Teppich oder waren beim Laufen von Mamas und Papas Hilfe abhängig, flitzen sie nur wenige Wochen später schon „halsbrecherisch“ durch die ganze Wohnung, als hätten sie nie etwas anderes getan.

Spätestens jetzt wird es Zeit sich mit den Themen „Kinderschuhe“, „Schuhgrößen“ und „Fußausmessung“ auseinanderzusetzen.

Doch wie misst Du den Fuß Deines Kindes richtig aus?

Dafür gibt es mehrere Methoden. Die drei sichersten, die wir auch aus Erfahrung empfehlen könne, möchten wir Dir hier kurz beschreiben:

ERSTENS: Die einfachste Methode, wie Du das richtige Fußmaß Deines Kindes ermitteln kannst, ist das Erstellen einer Schablone. Der „schwierigste“ Part besteht darin, den Kleinen dazu zu bringen sich still und aufrecht auf einen Pappkarton zu stellen, während Du mit einem Stift die Form abzeichnest. Ist das geschafft, solltest Du die Schablone an der Spitze um 12-17 mm erweitern (siehe TIPPs), bevor Du sie aus dem Karton schneidest. Und schon kannst Du jeden Schuh problemlos anprobieren, ohne Dein Kind überhaupt beim Shoppen dabeizuhaben.

ZWEITENS: Du stellst Dein Kind auf die herausnehmbare Einlegesohle des Schuhs. So siehst Du auf einen Blick, wie viel Platz der Fuß in alle Richtungen hat. Die Socken solltet Ihr dabei anbehalten.

DRITTENS:  Es gibt sogenannte Innenschuhmessgeräte. Diese findest Du in der Regel in guten Fachgeschäften. Einfach beim Personal danach fragen und Dir helfen lassen.

TIPP: Wie bei den meisten Erwachsenen, sind auch Kinderfüße häufig unterschiedlich groß. Wir empfehlen Dir daher, stets beide Füße auszumessen, und Dich dann für das größere Maß zu entscheiden.

TIPP: Bewegungsfreiheit ist besonders für Kinderfüße sehr wichtig. Nachdem Du das größere Fußmaß Deines Kleinen ermittelt hast, solltest Du daher 12-17 mm hinzugeben. (Zum Beispiel: Dein Kind hat ein Fußmaß von 20 cm, dann solltest Du in der Tabelle bei 21,2-21,7 cm schauen.)

WICHTIG: Messmethoden, wie die Daumenprobe, den Kinderfuß einfach an die Schuhsohle zu halten oder das Kind NUR zu fragen, ob der Schuh passt, haben sich in der Praxis als nicht empfehlenswert herausgestellt.

Alter (ungefähr) Schuhgröße Fußlänge (in cm)
New Born 16 9
0-3 Monate 17 10
6-8 Monate 18 11
8-10 Monate 19 11,5
10-12 Monate 20 12
1 Jahr 21 13
1-2 Jahre 22 13,5
1-3 Jahre 23 14
2-3 Jahre 24 14,5
2-4 Jahre 25 15
3-4 Jahre 26 16
4-5 Jahre 27 16,5
4-5 Jahre 28 17
4-6 Jahre 29 18
5-6 Jahre 30 18,5
6-8 Jahre 31 19
7-9 Jahre 32 20
8-10 Jahre 33 20,5
ab 10 Jahre 34 21
35 22
36 22,5
37 23
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Handschuhe und Fäustlinge

Handschuhe und Fäustlinge sind aus keiner Baby- oder Kinderausstattung wegzudenken. Damit sie optimal vor der Kälte schützen, ist die richtige Größe wichtig. Sind sie zu klein, fällt das Anziehen schwer. Sind sie zu groß, sitzen sie zu locker und rutschen schnell ab. Außerdem können kalter Wind, Feuchtigkeit oder Schnee leicht eindringen.

Um die passende Handschuhgröße zu kaufen, brauchst Du den Handumfang Deines Kindes. Dafür brauchst Du ein leicht biegsames Maßband, das Du Deinem Nachwuchs einfach an der breitesten Stelle der Hand (ohne den Daumen und oberhalb des Handgelenks) umlegst.

WICHTIG: Achte darauf, dass Du das Maßband locker, nicht zu fest, um die Hand legst.

WICHTIG: Entscheidender als das Alter Deines Kindes, ist die tatsächliche Abmessung des Handumfanges. Denn z.B. der „kleine Torben“ ist vielleicht mit 6 Monaten großer als seine „große Schwester Lilly“ und die Handumfang wäre ein ganz anderer.

TIPP: Dieser Babyartikel hat insbesondere die Tendenz rasch verlorenzugehen. Unabhängig von der Größe, empfehlen wir bei Babys und Kleinkindern daher Handschuhe und Fäustlinge, die mit einem Band verbunden sind. Ganz einfach unter der Jacke oder dem Schneeanzug durchziehen und schon ist die Wahrscheinlichkeit, die neuerworbenen Händchenwärmer zu verlieren, drastisch gesunken.

Alter (ungefähr) International DE/EU Handumfang (in cm)
1-2 Jahre 1 12
3-4 Jahre XS 2 13
5-6 Jahre 3 14
6-7 Jahre S 3,5 14,5
7-8 Jahre 4 15
8-9 Jahre M 4,5 15,5
9-10 Jahre 5 16
10-11 Jahre L 5,5 16,5
11-12 Jahre 6 17
12-13 Jahre XL 6,5 18
13-14 Jahre 7 19
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Umstandsmode

Wir sind schwanger!

Ihr seid schwanger!

Sie sind schwanger!

Kaum eine Neuigkeit löst mehr Freude aus, als die Feststellung und Bekanntmachung der Schwangerschaft.

Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, heißt es dann hinsetzen und Pläne schmieden, denn die frohe Kunde steht zeitgleich für jede Menge Veränderung: zeitlich und finanziell, sowie räumlich … und für die werdende Mama vor allen Dingen KÖRPERLICH! 

Während in seinem Innern der Nachwuchs heranwächst, wird der weibliche Körper in den nächsten neun Monaten eine wunderbare Wandlung durchmachen. Und während Du Dich um Kinderwagen, Babybett und eine Baby-Erstausstattung kümmern müsst, ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass Du Dich als werdende Mama in Deiner Haut und in Deinen Klamotten weiterhin wohlfühlst.

Doch wie macht man das mit der Umstandsmode? Kaufst Du einfach Deine herkömmliche Konfektionsgröße oder doch lieber 1-2 Nummern größer?

Nun, das ist eine sehr gute Frage!

In der Regel gilt, dass qualitative Umstandsmodenhersteller ihre Modelle bereits so schneiden, dass Du bei ihnen ganz bequem Deine gewohnte Hosengröße kaufen kannst und Dein Bauch trotzdem genug Platz zum Wachsen hat. Deine „Konfektionsgröße mit Bauch“ entspricht also Deiner Konfektionsgröße vor der Schwangerschaft (siehe dafür die Größentabelle unten).

Es stimmt jedoch, dass die körperliche Veränderung von Frau zu Frau unterschiedlich ist, daher empfehlen wir Dir: was Du anprobiert hast, das weißt Du, passt. Und shoppen macht mit Babybauch genauso viel Spaß!

International DE/EU US Frankreich Japan Armlänge (in cm) Brustumfang (in cm) Taillenumfang (in cm) Hüftumfang (in cm)
XXS 32 34 8 58 74-77 58-61 80-84
XS 34 8 36 9 59 78-81 63-65 88-91
S 36 10 38 11 59 82-85 66-69 92-95
38 12 40 13 6 86-89 70-73 96-98
M 40 14 42 15 6 90-93 74-77 99-101
42 16 44 17 61 94-97 78-81 102-104
L 44 18 46 19 61 98-102 82-85 105-108
46 20 48 21 61 103-106 86-89 109-112
XL 48 22 50 23 61 107-110 90-95 113-116
50 24 52 25 62 111-114 96-102 117-122
XXL 52 26 54 27 62 115-118 103-108 123-128
54 28 56 29 62 119-122 109-114 129-134
XXXL 56 30 123-126 115-120 135-140
58 32 127-130 121-126 141-146
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Fahrradhelme

Ganz gleich wie sicher Dein Nachwuchs auf seinem Laufrad oder Kinderfahrrad ist, ob Fahranfänger oder leidenschaftlicher Flitzer, der passende Fahrradhelm sollte stets dabei sein.

Das Gleiche gilt, wenn Du Dein Kleines als Beifahrer im Fahrradsitz oder -anhänger mitnimmst.

Die richtige Fahrradhelmgröße ist hierbei entscheidend. Ist der Helm zu groß oder weit, so kann er leicht vom Kopfrutschen und im nötigen Moment nicht genug Schutz bieten; ist er zu klein oder eng, kann das Helmtragen selbst für Dein Kind sehr unangenehm sein.

Wie bei Mützen und Stirnbändern, ermittelt man die passende Größe anhand des individuellen Kopfumfangs. Diesen misst man mit einem Maßband am Kopf des Kindes ab: etwa einen Fingerbreit über Ohren und Augenbrauenanlegen und dann einmal rundherum. Dabei das Maßband nicht zu fest und nicht zu locker halten.

Jetzt hast Du den Kopfumfang Deines Kleinen, den Du auch beim Kaufen einer neuen Mütze oder eines Hütchens nutzen kannst. Dieser Zahl fügst Du jetzt einen Zentimeter hinzu und das Ergebnis ist die Größenangabe (in Zentimetern), nach der Du Dich bei der Wahl des neuen Fahrradhelms richtigen solltest.

TIPP: Orientiere Dich immer am unteren Ende der Größenangabe. Ist das Resultat Deiner Abmessung z.B. 49cm, sollte die Größe S/M (49-53 cm) ausprobiert werden.

WICHTIG: Für eine ausführliche, kompetente und individuelle Beratung empfehlen wir immer zuerst den Gang zum nächsten Fahrradgeschäft. Sie sind die Profis auf ihrem Gebiet und werden Dir Deine Fragen beantworten können. Wenn Du den Nachwuchs mitnimmst, kannst Du dort auch gleich einige Helme anprobieren. Das ist stets die beste und genauste Methode. Denn jede Größentabelle dient nur zur Orientierung.

WICHTIG: Nach einem Unfall sollte der Helm stets entsorgt werden. Wir sind zwar gegen eine Wegwerfgesellschaft, doch machen wir in diesem Fall eine Ausnahme, denn kleine (unscheinbare) Risse oder Brüche können die Sicherheit Deines Kindes beim nächsten Mal beeinträchtigen. Und das wollen wir nicht!

Alter Helmgröße (Kinder) Größe (in cm)
ca. 1 Jahr XS 44-49 cm
ca. 2 Jahre S 46-51 cm
ca. 3 Jahre S/M 49-53 cm
ca. 4 Jahre M 52-58 cm

Größentabelle für Fahrradhelme vom Kleinkind bis zum Erwachsenen:

Helmgröße Größe (in cm)
XXXS 49-50 cm
XXS 51-52 cm
XS 53-54 cm
S 55-56 cm
M 57-58 cm
L 59-60 cm
XL 61-62 cm
XXL 63-64 cm
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Fahrräder

Es mag sehr wohl sein, dass Kinder, die im 21. Jahrhundert aufwachsen, mehr unter dem Einfluss von Fernsehen, Computerspielen und Handys stehen, als jene Kinder, die vor der Jahrtausendwende groß geworden sind.

Und dennoch: beobachtet man heutige Sprösslinge, wie sie erst unsicher, dann (manchmal viel zu) schnell immer sicherer und waghalsiger auf ihren Rädern herum flitzen, sieht man die gleiche Begeisterung in ihren Augen, wie in den Generationen vor ihnen.

Fahrradfahren und Kindheit sind auch heute noch untrennbar mit einander verknüpft.

Doch wie bestimmt Du die passende Fahrradgröße für Deine Kleinen und worauf musst Du achten?

Zuerst ist wichtig zu wissen, dass bei Kinderfahrräder die Idee „Lass uns doch gleich eine Nummer größer kaufen, damit er/sie reinwachsen kann und wir länger etwas davon haben“ nicht funktioniert! Damit die kleinen Fahranfänger sicher und mit Freude das Radfahren erlernen, ist die passende Fahrradgröße entscheidend. Die kannst Du relativ leicht anhand der Körpergröße (von Kopf bis Fuß) und der Schrittlänge (vom Schritt bis zum Boden) Deines Kindes ermitteln. Wichtig hierbei ist, dass Dein Kleines keine Schuhe trägt und für das Abmessen der Schrittlänge auch keine Windel.

TIPP: Um Deinen Kleinen den Einstieg ins Fahrradfahren so leicht und angenehm wie möglich zu gestalten, empfehlen wir Dir nichts zu erzwingen. Jedes Kind ist unterschiedlich und hat seine eigene Lerngeschwindigkeit. Wie das Schnürsenkelbinden oder das Zähneputzenlernen, braucht es Geduld. Das Zusammentun mit anderen Kindern kann hier manchmal hilfreich sein, denn unter ihresgleichen trauen sich Kinder häufig mehr, als allein unter Erwachsenen.

WICHTIG: Für eine ausführliche, kompetente und individuelle Beratung empfehlen wir immer zuerst den Gang zum nächsten Fahrradgeschäft. Sie sind die Profis auf ihrem Gebiet und werden Dir Deine Fragen beantworten können. Wenn Du den Nachwuchs mitnimmst, kannst Du dort auch gleich ein Fahrrad ausprobieren. Das ist stets die beste und genauste Methode. Denn jede Größentabelle dient nur zur Orientierung.

Alter (ungefähr) Körpergröße Schrittlänge (in cm) Fahrradgröße
12-18 Monate 86 cm 33 cm nur Laufrad
 1,5 – 2 Jahre 92 cm 37 cm nur Laufrad
    2 – 3 Jahre 98 cm 40 cm Laufrad oder Kinderfahrrad 12 Zoll
    3 – 4 Jahre 104 cm 44 cm 12 – 14 Zoll
    4 – 5 Jahre 110 cm 47 cm Kinderfahrrad 14 – 16 Zoll
    5 – 6 Jahre 116 cm 51 cm Kinderfahrrad 14 – 18 Zoll
    6 – 7 Jahre 122 cm 55 cm Kinderfahrrad 16 – 20 Zoll
    7 – 8 Jahre 128 cm 59 cm Kinderfahrrad 18 – 20 Zoll
    8 – 9 Jahre 134 cm 62 cm Kinderfahrrad 18 – 24 Zoll
  9 – 10 Jahre 140 cm 66 cm Jugendfahrrad 20 – 24 Zoll
10 – 11 Jahre 146 cm 69 cm Jugendfahrrad 24 – 26 Zoll
11 – 12 Jahre 152 cm 72 cm Jugendfahrrad 26 Zoll
12 – 13 Jahre 158 cm 75 cm Jugendfahrrad 26 Zoll
13 – 14 Jahre 164 cm 77 cm Jugendfahrrad 26 Zoll
ab 14 Jahre 170 cm 79 cm Jugendfahrrad 26 Zoll
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Gürtel und Hosenträger

Ob als Accessoire im Alltag, reines Stil-Element zu einem besonderen Anlass oder weil es tatsächlich nötig ist, früher oder später kommt der Punkt, an dem Du für Deinen Nachwuchs den ersten Gürtel besorgen musst.

Doch wie macht man das und wie findest Du die passende Größe heraus?

Die Gürtelgröße wird vom Taillenumfang bestimmt und in Zentimetern gemessen. Dafür nimmst Du Dir am besten ein leicht biegsames Maßband zur Hilfe und legst es Deinem Kind an der schmalsten Stelle über dem Hüftknochen an, einmal rund um den Bauch herum.

TIPP: Achte darauf, dass Dein Kind aufrecht und entspannt steht, normal atmet und den Bauch nicht einzieht oder rausstreckt. Ein bisschen Kitzeln oder kleine Faxen sind dabei fast vorprogrammiert und erwünscht, stell nur sicher, dass Du am Ende trotzdem das richtige Maß hast.

Alter (ungefähr): Taillenumfang (in cm) Gürtelgröße
6-24 Monate 48-52 50
3-7 Jahre 53-57 55
8-10 Jahre 58-62 60
10-12 Jahre 63-67 65
13-15 Jahre 68-72 70
15-16 Jahre 73-77 75
17-18 Jahre 78-84 80

Für die richtige Länge der Hosenträger musst Du am besten mit einem Maßband direkt am Kind messen. Vom vorderen Hosenbund über die Schulter zum hinteren Hosenbund.

Übliche Längen liegen zwischen 60cm und 80cm. Bei manchen Herstellern geht es auch nach Konfektionsgröße, bei anderen nach Alter.

Da man die Träger in der Regel verstellen, also auch kleiner machen kann, empfiehlt es sich hier ruhig etwas größer zu kaufen – so hat man länger was davon.

Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Socken

Durch ihre Dehnbarkeit und Flexibilität sind Sockengrößen ein weitaus unkomplizierteres Thema, als das Bestimmen der passenden Schuhgröße. Bei Socken spielt es bekanntlich nicht einmal eine Rolle, ob Du „links“ und „rechts“ verwechselst.

Trotzdem haben wir uns die Mühe gemacht und Dir eine kleine Größentabelle zusammengestellt, die Dir zur ungefähren Orientierung dienen kann.

Alter DE/EU
Frühchen 14-15
0-12 Monate 16-18
1-2 Jahre 19-22
3-4 Jahre 23-26
5-6 Jahre 27-30
7-9 Jahre 31-34
10-12 Jahre 35-38
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Kinderbekleidung

Das Erste, was einem Neuling auf dem Gebiet der Baby- und Kinderbekleidung auffällt, sind für gewöhnlich die Größenangaben. Hier findest Du keine S, M, L oder XL, wie bei uns Erwachsenen, sondern Zahlen, wie 56, 74, 98 oder 116. Doch wofür stehen sie?

Die Antwort darauf ist ganz leicht: Baby- und Kinderbekleidung spiegeln die Körpergröße des Kleinen in Zentimetern wider. Sprich: Kleidergröße 104 bedeutet, dass das Kind von Kopf bis Fuß ungefähr 104 Zentimeter misst.

Es beginnt bei den Neugeborenen mit Größe 50 und bewegt sich von da in 6-Zentimeter-Schritten nach oben.

Du siehst also, es handelt sich hier tatsächlich um eine GRÖSSENtabelle. Mit dem Alter des Kindes kann die Kleidergröße nämlich unter Umständen verhältnismäßig wenig zu tun haben!

Der kleine Riese, der mit einem Jahr schon die Hosen und Shirts seines zwei Jahre älteren, doch zierlichen großen Bruders trägt wäre ein gutes Beispiel.

Aber natürlich gibt es auch hier für jede Größe einen ungefähren Altersdurchschnitt.

WICHTIG: Das Alter Deines Kindes (oder Enkels, Neffen, Cousins etc.) ist ohne Frage ein guter Anhaltspunkt, wenn es darum geht, die passende Kleidergröße zu ermitteln. Doch noch wichtiger als dies, ist die tatsächliche Körpergröße (von Kopf bis Fuß in Zentimetern).

Am aller sichersten fährst Du immer, wenn Du Deinen Nachwuchs einfach zum Shoppen und Anprobieren mitnimmst.

Alter DE/EU (in cm)
Frühchen 38-44
0-3 Monate 50-56
3-6 Monate 62-68
6-12 Monate 74-80
1-2 Jahre 86-92
2-4 Jahre 98-104
4-6 Jahre 110-116
6-8 Jahre 122-128
8-9 Jahre 128-134
9-10 Jahre 134-140
10-11 Jahre 140-146
11-12 Jahre 146-152
12-13 Jahre 152-158
13-14 Jahre 158-164
14-15 Jahre 164-170
Teilen - Liken - Weitersagen:

Größentabelle für Mützen (Kopfumfang)

Die Mütze ist für Dein Baby in den ersten Monaten besonders wichtig, da das Neugeborene über sein – meist ziemlich haarloses – Köpfchen viel Wärme verliert. Doch auch später ist die richtige Kopfbedeckung ein wichtiger Bestandteil jeder Ausstattung.

Die richtige Mützengröße herauszufinden ist ganz leicht.

Du brauchst dafür lediglich den Kopfumfang. Diesen misst man in der Regel in Zentimetern. Schnapp Dir einfach ein leicht biegsames Maßband und lege es Deinem Kleinen oberhalb der Ohren um den Kopf.

WICHTIG: Jedes Kind ist individuell. Dies gilt nicht nur für die Charakterentwicklung, sondern auch für Körpermaße und Wachstumsgeschwindigkeit. Manche Neugeborene sind wahre Riesen und manche Kleinkinder sind noch immer verhältnismäßig zierlich. Jegliche Kindergrößentabellen sollten Dir daher nur als Anhaltspunkte dienen. Wie bei Hosen, Shirts oder Schuhen auch, ist es daher das Sicherste, wenn Du Dein Kind zum Shoppen und Anprobieren mitnimmst.

Alter: DE/EU (in cm)
Frühchen 33-35
0-1 Monate 35-37
1-2 Monate 36-38
2-4 Monate 38-41
4-6 Monate 41-44
6-9 Monate 43-45
9-12 Monate 45-47
1-2 Jahre 48-50
2-4 Jahre 50-52
4-8 Jahre 52-54
Teilen - Liken - Weitersagen: