Spieluhr

Eine Babyspieluhr hat nur entfernt etwas mit der klassischen Spieluhr von früher zu tun. In der Regel ist sie in ein Kuscheltier eingearbeitet (wie z.B. Tiere, Himmelskörper oder Puppen), aus weichem Stoff und mit einer Aufziehschnur, um die leise und langsame Einschlafmelodie abzuspielen.

Solch eine Spieluhr hängt man über das Babybett, den Stubenwagen oder in den Kinderwagen, kann aber auch bedenkenlos dem Kleinen zum Spielen und Kuscheln gegeben werden.

Neben den Spieluhren aus Stoff, gibt es auch Modelle aus Plastik und Holz. Spielboxen und Musik-Mobiles bzw. Spieluhr und Mobile in einem, sind weitere Alternativen. Bei letzterer sorgen die sich drehenden Elemente, neben der beruhigenden Melodie, für einen zusätzlichen Einschlafeffekt.

TIPP: In unserer Modernen Welt gibt es natürlich auch Spieluhr-Apps für kleines Geld oder sogar kostenlos zum Herunterladen. Eine gute Lösung, falls Du Deine Babyspieluhr mal Zuhause vergessen haben solltest. Wichtig ist hierbei nur, dass Du das Handy nicht zu dicht an Dein Baby legst.