Geschwisterwagen

Der Geschwisterwagen ist, ganz ähnlich dem Zwillingskinderwagen, für zwei Kinder gedacht. Er dient als Lösung für das „Kleine Schwester – großer Bruder“-Szenario; sprich er ist für zwei unterschiedlich alte Geschwister konzipiert und lässt eine Kombination aus Babyschale und Sportsitz zu.

Hier lässt sich zwischen zwei Wagentypen unterscheiden:

–      Der reine Geschwisterwagen (Babyschale + Sportsitz)

–      Der kombinierbare Geschwisterkinderwagen (Babyschale + Babyschale oder Babyschale + Sportsitz oder Sportsitz + Sportsitz)

Letzterer kann auch für Zwillinge (oder zwei gleichaltrige Kinder) genutzt werden und als Zwillingskinderwagen dienen. Ein reiner Zwillingskinderwagen (Babyschale + Babyschale oder Sportsitz + Sportsitz) ist hingegen meist kein ausreichender Ersatz für einen Geschwisterwagen.

Wie bei herkömmlichen Kinderwagen kann die Babyschale von der Geburt an bis ungefähr zum sechsten Monat genutzt werden und der Sportaufsatz von da an bis zu einem Alter von circa drei Jahren.

Die Sitze eines Geschwisterwagens sind entweder nebeneinander oder hintereinander aufgereiht.

Inzwischen gibt es auch Kombikinderwagen, die die Möglichkeit haben, eine zweite Sitzeinheit nach Bedarf anzubringen. Ein solcher Kombikinderwagen wird deshalb zusätzlich „Geschwisterwagen“ genannt.

Für mehr Informationen siehe Zwillings- und Drillingswagen.